HEILPÄDAGOGISCHE GRUPPENARBEIT

In unserer Einrichtung erhalten alle Kinder und Jugendlichen eine umfassende heilpädagogische Gruppenförderung. Ziel ist es, die Kinder in ihrer körperlichen, emotionalen, sozialen und kognitiven Entwicklung optimal zu fördern.

Wir verstehen unsere Tagesgruppen als sozialen Resonanzboden, auf dem wir den Kindern und Jugendlichen positive Erfahrungen, Erlebnisse und Einsichten vermitteln und ihre Persönlichkeitsreifung fördern. Ein verlässliches und von Wertschätzung geprägtes Beziehungsangebot und klare Strukturen und Regeln sind dabei wichtige Elemente unserer Gruppenarbeit.

Im Lern- und Leistungsbereich erhalten alle Kinder eine intensive Hausaufgabenbetreuung und Lernförderung in Kleingruppen. Ziel ist es, die Kinder zu befähigen, ihre schulischen Anforderungen selbstständig zu bewältigen. Dank unserer engen Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Legasthenie Bayern e.V. und dem Institut Lern-König verfügen wir über hohe lerntherapeutische Kompetenzen, insbesondere im Bereich Lesen, Schreiben, Rechnen und in der Vermittlung von Lernstrategien.

Um soziales Lernen zu ermöglichen, führen wir vielfältige gruppenpädagogische Aktivitäten und Projekte durch. Diese greifen die Ressourcen der Kinder gezielt auf und fördern das soziale Miteinander. Heilpädagogische Interaktionsspiele, Selbstsicherheits- und Konfliktlösungstrainings erhöhen die soziale Kompetenz. Zahlreiche Projekte im musischen, gestalterischen oder sportlichen Bereich fördern das Selbstvertrauen und stärken die Kinder in ihrem Selbstwirksamkeitserleben.

Freizeit- und erlebnispädagogische Aktivitäten und eine jährliche Ferienfahrt ermöglichen den Kindern zudem vielfältige entwicklungsfördernde Anregungen und soziale Lernerfahrungen.