STARKE PARTNER

Das KINDERHAUS MÜNCHEN und der Arbeitskreis Legasthenie Bayern e.V. wurden vor über 30 Jahren von Frau Liselotte Eckerl-Riesch, einer engagierten Mutter, gegründet. Aufgrund dieser gemeinsamen Wurzeln besteht eine jahrzehntelange, sehr intensive und gewinnbringende Kooperation.

Das KINDERHAUS MÜNCHEN kann somit bei der Förderung und Therapie von lese-, schreib- und rechenschwachen Kindern von den immensen Erfahrungen und Kompetenzen des Arbeitskreis Legasthenie Bayern e.V. profitieren. Diese gründen sich auf bayernweit über 10.000 durchgeführte Therapien von Kindern und Jugendlichen mit Teilleistungsstörungen.

Vom Arbeitskreis Legasthenie Bayern e.V. regelmäßig durchgeführte Schulungen gewährleisten, dass unsere Fachkräfte bzgl. Diagnostik und Behandlung von Teilleistungsstörungen bestens qualifiziert und auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand sind.

Enge Verbindungen bestehen auch zum Lern-König, einem Institut zur Förderung von Kindern- und Jugendlichen mit Lern- und Leistungsproblemen. Die vom Lern-König entwickelte Lerntherapie ist ein Verfahren, das lernpädagogische, schulstoffbezogene und lerntherapeutische Ansätze optimal vereint. Ein besonderer Schwerpunkt wird dabei auf den Aufbau einer positiven Lernstruktur und die Vermittlung grundlegender Lernstrategien gelegt.

Aufgrund der engen Zusammenarbeit ist das KINDERHAUS MÜNCHEN in der Lage, in der Lern- und Leistungsförderung modernste und wissenschaftlich erprobte lerntherapeutische Verfahren anzuwenden. Dadurch wird gewährleistet, dass die von uns betreuten Kinder und Jugendlichen eine hochwirksame und nachhaltige Förderung im schulischen Bereich erhalten.